Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder,

unsere Mitgliederversammlung findet am Donnerstag, 7. März, statt. Los geht es im Seehaus 53 um 19.30 Uhr.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

 

22.02.24


Wintersaison 23/24

Am vergangenen Wochenende waren wieder einige Teams des Eschweiler Tennisclubs Blau-Gelb im Einsatz. Hier die Ergebnisse:

 

Damen 30 1: TC BR Eitorf 1 - TC Blau-Gelb, 6:0
Damen 40 1: TC Blau-Gelb - TC GW Aachen 1, 4:2

Herren 1: Aachen-Laurensberger TC 3 - TC Blau-Gelb, 0:6

Junioren 1: TC Blau-Gelb - PTSV Aachen 1, 5:1
Knaben 1: TC Blau-Gelb - TK BW Aachen 2, 6:0
Herren 40 2: TC Blau-Gelb - TC Hertha Walheim 1, 3:3

Herren 50 2: TC Blau-Gelb - TC BG Merkstein1, 2:4

Hier die nächsten Partien: 

02.03.
Herren 30 1: TC RW Geilenkirchen - TC Blau-Gelb, 17 Uhr

03.03.
Juniorinnen 2: TC RW Jülich 2 - TC Blau-Gelb, 9 Uhr

Alle Partien gibt es hier  

01.03.24


Wahl zu Eschweilers Sportlern des Jahres


Bei der Wahl zu Eschweilers Sportlerinnen und Sportlern des Jahres war auch der Eschweiler Tennisclub Blau-Gelb sehr gut vertreten:

Damen 30 (1. Platz Mannschaft des Jahres)

Die Damen 30 schafften es bei der Wahl auf Platz eins!

Durch den 5. Platz schafften die Spielerinnen erneut den Regionalliga-Erhalt (höchste Spielklasse ihrer Altersklasse). Im Winter wurden sie Oberliga-Vizemeisterinnen. Dazu: Sieg im TVM-Cup 2022, 2. Platz im Verbandspokal 2023.

Mädchen 1 (2. Platz Nachwuchsmannschaft des Jahres)

Die Mädchen 1 freuen sich über einen hervorragenden 2. Platz!

Im Sommer 2022 (1. Kreisliga) und Winter (2. Bezirksliga) gelangen Meistertitel. Im Sommer 2023 (2. Bezirksliga) verpassten sie einen erneuten Aufstieg knapp (2. Platz). Zudem zogen sie ins Verbands-/Bezirkspokal-Finale ein.

Dina Jacobs (4. Platz Sportlerin des Jahres)

Toller Erfolg auch für Dina Jacobs, die auf Platz vier gewählt wurde.

Die Nummer eins der Damen 30 von Blau-Gelb, die der höchstmöglichen Liga angehören, wurde unter den Seniorenspielerinnen des Tennisverbandes Mittelrhein Verbands-Meisterin im Winter und -Vizemeisterin im Sommer. Sie gewann ebenso ein internationales ITF-Turnier in ihrer Altersklasse W45.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

30.10.23


Sommersaison 2023

Das letzte Medenspielwochenende der Sommersaison ist vorüber. Hier der Überblick über das Abschneiden unserer Mannschaften:

Die Herren 70 traten in der Freizeitliga an. Nachdem es zunächst drei Niederlagen gab, holte die Mannschaft zum Abschluss ein Unentschieden.

Die Damen 30 1 traten die zweite Saison in Folge in der Regionalliga an. Erneut galt es, in der Achtergruppe mindestens Platz fünf zu erreichen. Zum Auftakt gewann die Mannschaft zu Hause mit 8:1 gegen TC Weiden 1. Gegen den TC RW Düsseldorf 1 mussten sich die Damen 30 1 eine Woche später mit 3:6 geschlagen geben, wenige Tage später gab es eine denkbar knappe Niederlage bei TV Blau-Weiß Stadtlohn 1. Auch gegen TC Kamen-Methler 1 gab es beim 1:8 nichts zu holen. Besser lief es bei RW Kempen 1: Dort siegten die Damen 30 1 mit 6:3. Beim TC Rheinstadion 1 verlor das Team mit 2:7. Zum Abschluss war die TG GW im DJK Bocklemünd 1 zu Gast in Eschweiler und die Damen 30 1 des Eschweiler Tennisclubs Blau-Gelb gewannen 7:2 und schafften den erneuten Klassenerhalt. Am Erfolg beteiligt waren: Dina Jacobs, Christiana Mohr, Ellen Schmitz, Jenny Kunze, Kerstin Behrend, Manuela Henn, Sandra Beckers, Gabi Pfeiffer-Schirra und Verena Breuer-Claßen.

Sechs Spiele, sechs Siege, Aufstieg: So lautete das Ergebnis der Herren 40 1 in der 2. Verbandsliga. Nach dem Start bei TC BW Erkelenz 1 (6:3), wurden in Folge PTSV Aachen 1 (8:1), der in der Abschlusstabelle Zweite BTC BW Kürten 1 (7:2), SV Refrath/Frankenforst 1 (8:1), TC BR Eitorf 1 (8:1) und der Rodenkirchener TC 1 (8:1) souverän bezwungen. Für die Herren 40 1 liefen im Sommer auf: Denis Werth, Marc Reinartz, Jens Baumann, Oliver Offermann, Michael Okonski, Olaf Olbrich, Matthias Bündgens, Stephan Miseré, Thomas Müller, Sebastian Stühlen, Marco Esser, René Benden, Norbert Mohr und Uli Zimmermann.

Die Herren 50 1 gingen in der 1. Verbandsliga an den Start und landeten auf Platz fünf der Achtergruppe. Mit drei Siegen wurde der Klassenerhalt gesichert.

Die Knaben 1 schlugen in der 2. Verbandsliga auf. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden (bei drei Niederlagen) gelang der Mannschaft der Klassenerhalt. 

Einem echten Abstiegsendspiel sahen sich die Herren 1 am letzten Spieltag gegenüber. Die Mannschaft trat in der 1. Bezirksliga beim Dürener TV 1 an - beide Teams hatten ihre ersten vier Partien verloren. Am Ende jubelten die Blau-Gelb-Herren: Sie gewannen in Düren mit 6:3. 

Die Herren 2 gingen in der 2. Kreisliga an den Start. Drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen bedeuteten Platz drei in der Siebenergruppe. 

Auf Platz fünf kamen die Herren 30 1 ins Ziel. Von sieben Partien wurden drei in der 2. Bezirksliga gewonnen, viermal ging das Team als Verlierer vom Platz. 

Die Herren 40 2 traten in der 1. Bezirksliga an. Mit zwei Siegen und drei Niederlagen landeten sie auf Platz fünf in der Sechsergruppe. 

Ebenfalls Platz fünf (allerdings in einer Siebenergruppe) gab es für die Herren 50 2. Die Mannschaft fuhr in der 1. Kreisliga einen Sieg und zwei Unentschieden ein, dazu gab es drei Niederlagen.

Jubeln dürfen die Herren 55 1. In der 1. Bezirksliga gewann die Mannschaft alle fünf Spiele. Zum Auftakt gab es einen 7:2-Erfolg beim Stolberger SV Tennis, im Anschluss wurde TV Huchem-Stammeln 1 mit 9:0 bezwungen. Es folgten ein 8:1-Erfolg beim TC GW Arsbeck 1 sowie ein 9:0 auf eigener Anlage gegen Zollsportverein Heinsberg 1. Am letzten Spieltag stand das Derby bei der BSG RWE Weisweiler 1 an, das der Tabellenführer knapp mit 5:4 gewann. Für die Herren 55 waren im Sommer im Einsatz: Achim Zimmermann, Hartmut Frinken, Wolfgang Boese, Hans Kämmerling, Bernd Schmitz, Hans-Werner Lürken, Michael Frein, Richard Bertram, Hans Kämmerling und Uwe Groten. 

Für die Herren 60 1 stand am Ende der Sommersaison ein 2. Platz in der 1. Kreisliga zu Buche. Die Mannschaft gewann drei Spiele, holte zwei Remis und musste sich nur einmal geschlagen geben.

Platz vier lautet das Endergebnis der Damen 1 in der 2. Bezirksliga. Die Mannschaft siegte zweimal, spielte einmal Remis und ging dreimal als Verlierer vom Platz. 

Auf Rang zwei landeten die Damen 2 in der 1. Kreisliga. Es gab zwei Siege, zwei Unentschieden sowie eine Niederlag in der Sechsergruppe. 

Ebenfalls auf Rang zwei kamen die Damen 30 2 ins Ziel. In der 2. Bezirksliga gewann die Truppe vier Spiele, dazu gab es ein remis und eine Niederlage.  

Die neu gegründete Damen-30-3-Mannschaft verlor ihre sechs Spiele, fuhr aber die ersten Matchpunkte ein. 

Die Damen 40 1 gewannen in der 1. Bezirksliga eine Partie, spielten einmal Unentschieden und mussten vier Niederlagen einstecken. das bedeutet Platz sechs in der Siebenergruppe. 

Auch die Damen 50 1 gewannen einmal und teilten einmal die Punkte - bei zwei Niederlagen. In der 1. Bezirksliga gab es damit Platz vier in der Fünfergruppe. 

Zwei Siege, zwei Niederlagen, Platz drei in der Fünfergruppe: So schnitten die Junioren 1 in der 1. Bezirksliga ab. 

Die Juniorinnen 1 schlugen in der 2. Bezirksliga auf und kamen nach einem Sieg, einem Unentschieden und drei Niederlagen auf Platz fünf ins Ziel. 

Auf Platz fünf landeten die Juniorinnen 2 in der 3. Kreisliga. Ihre vier Spiele verlor die Mannschaft. 

Die Knaben 2 gingen in der 2. Bezirksliga an den Start. Zwei Siege, ein Remis und drei Niederlagen bedeuteten Platz vier in der Siebenergruppe. 

Platz erreichten die Mädchen 1 in der 2. Bezirksliga. Zwei Siegen steht eine Niederlage in der Abschlusstabelle gegenüber. 

Die Mädchen 2 schlossen die Saison auf Platz vier der Tabelle ab. Die Mannschaft verlor ein Spiel, dreimal gab es ein Unentschieden. 

Der TC Blau-Gelb feierte zudem zwei Pokalsiege im Sommer: Die Herren 55 1 und die Damen 50 1 gewannen den Bezirkspokal. Die Damen 30 1 unterlagen im Endspiel des Verbandspokals, auch die Knaben 1 mussten sich im Endspiel geschlagen geben. 

Einen Überblick über alle Mannschaften gibt es hier

21.09.23


Unsere Pokalsiegerinnen und -sieger Anfang September: die Damen 50 und die Herren 55. Die Damen 50 gewannen den Bezirkspokal gegen den TC Wegberg, die Herren 55 gegen den Stolberger SV.


Tennolino Minifeld- und Midcourt-Cup beim TC Blau-Gelb

Nachdem der Minifeld-Cup am ursprünglichen Termin witterungsbedingt und der Großfeld-Cup aufgrund zu geringer Teilnehmer-Anzahl ausfallen mussten, haben wir uns entschieden, das Minifeld-Turnier parallel zum Midcourt-Turnier am 19.08. nachzuholen.

Bei bestem Tenniswetter fanden sich jeweils zwölf Teilnehmer ein, um auf insgesamt acht Courts jeweils vier Matches (zwei in der Vorrunde und dann zwei für die Platzierungsspiele) sowie die Motorik zu absolvieren.

Bei den Minis nahmen fünf Blau-Gelb-Kids teil, wobei Mara Schmidt, gleich bei ihrer ersten Wettkampfteilnahme überhaupt, einen hervorragenden 2. Platz erreichen konnte. Punktemäßig waren die Plätze zwei bis sieben mit 29 bis 21 Punkten ganz nah beieinander. Nur der Sieger, Muchen Luo, hatte mit 36 Punkten einen etwas größeren Vorsprung.

Die ersten fünf Plätze im Minifeld gingen an:

1) Muchen Luo (TK BW Aachen/36 Punkte)

2) Mara Schmidt (Eschweiler TC Blau-Gelb/29 Punkte)

3) Ella Tanyeri (TK BW Aachen/27 Punkte)

4) Samuel De BIieck (TC AC-Brand/25 Punkte)

5) Ilias Nikolaidis (TC Viktoria Köln/22 Punkte) u. Emil Prechtel (TK BW Aachen/22 Punkte)

Im Midcourt-Turnier gab es ein ganz enges Mittelfeld, da es von Rang vier bis acht nur fünf Punkte Unterschied gab. Etwas absetzen konnte sich dann der 3., Aryavart Rana, wobei er seinerseits an die beiden Erstplatzierten nicht heranreichen konnte.
Leonas Bleffert und Henry Foryta waren die beiden Besten im Tennis und jeweils auch unter den besten vier in der Motorik, so dass der Gesamtsieg nur über sie gehen konnte. Wie eng es bei den beiden zuging, konnte man im Finale sehen, welches sehr lange dauerte und von großartigen Ballwechseln geprägt war.

Top 5 im Midcourt:

1) Leonas Bleffert (TC Röttgen/45 Punkte)

2) Henry Foryta (TC BG Kommern/44 Punkte)

3) Aryavart Rana (TC RW Jülich/34 Punkte)

4) Philipp Richter (TC RW Geilenkirchen/29 Punkte)

5) Henri Beaujean (TC RW Geilenkirchen /27 Punkte)

Ein besonderer Dank geht an unsere zahlreichen Zähler (Anne, Jule, Meredith, Sophia, Paula, Jule, Lars, Ellen, Oskar und Henrik), ohne die die Vielzahl an Matches und die Motorikübungen nicht so schnell durchzuführen gewesen wären.

Wir wünschen den Teilnehmern noch viel Erfolg bei den letzten Turnieren der Sommersaison. Vielleicht sieht man den einen oder die andere ja im nächsten Jahr wieder auf unserer Anlage bei einem Tennolino-Spieltag oder einem Cup, wir würden uns sehr freuen.

Claudia und Olaf (Jugendwarte)

Weitere Bilder gibt es hier

23.08.23


Damen 30 - Regionalliga


Auch im zweiten Jahr haben die Damen 30 des Eschweiler Tennisclubs Blau-Gelb den Klassenerhalt in der Regionalliga gesichert. In der Achtergruppe, in der drei Mannschaften absteigen, schaffte es die Mannschaft auf Platz fünf. Gleich zum Auftakt der Saison gelang ein 8:1-Sieg gegen den TC Weiden. Gegen Düsseldorf (3:6), in Stadtlohn (4:5), gegen Kamen-Methler (1:8) und beim TC Rheinstadion (2:7) verloren die Damen 30. Mit den beiden weiteren Siegen in Kempen (6:3) und gegen Bocklemünd (7:2) zum Abschluss reichte es zu Platz fünf. Am Erfolg beteiligt waren: Dina Jacobs, Christiana Mohr, Ellen Schmitz, Jenny Kunze, Kerstin Behrend, Manuela Henn, Sandra Beckers, Gabi Pfeiffer-Schirra und Verena Breuer-Claßen. Die Mannschaft erreichte zudem das Endspiel des Verbandspokals, musste sich jedoch RW Düren geschlagen geben.

Herzlichen Glückwunsch!                                                                                                                                                                                                                                      25.08.23


Sommercamp 2023 - Tag 5

Endspurt für unser Camp am Freitag:
Am Vormittag wurde von den größeren Kindern, die die mit orangenen oder gelben Bällen unterwegs sind, der jeweilige König ausgespielt. Nach der Mittagspause, zu der es Spaghetti mit Tomaten-Hackfleischsoße gab, wurde dann ein Schleifchen-Turnier durchgeführt. Bei den Orangenen wurde aus Platzmangel dann auch jeweils eine Partie am Fußball-Kicker ausgetragen. Unsere Minis spielten morgens ihren Turnierchampion aus, am Nachmittag folgenden dann nochmals diverse Spiele und Übungen.

Am Abend stand das traditionelle Abschluss-Grillen mit allen Teilnehmern, deren Geschwistern und Eltern an. So bevölkerten fast 150 Gäste unsere Terrasse und ließen es sich bei, von unseren beiden Vorsitzenden Achim und Richard zubereitetem, Gegrillten sowie gespendeten Salaten und Baguette gut gehen.
Dank unseres Flutlichts wurden bis in den späten Abendstunden die Tennisplätze genutzt, da viele der Kinder anscheinend noch immer nicht genug Tennis gespielt hatten.
Auch fand die Siegerehrung der Wochen-Challenge statt. Durchschnittlich haben die Teilnehmer 33 von 60 Punkten erreicht. Eine 15-Punkte-Übung konnte bei den Volleys, als einziger, Simon erreichen und bei den Aufschlägen gelang dies Alissa, Lina S., Lennart sowie Raphael. Alissa, Silas, Zino, Svea, Ellen und Lars ist es außerdem gelungen, in jeder Übung mindestens 10 Punkte zu erzielen.

Hier die jeweils 3 Erstplatzierten:
gelb/grün:
Weiblich: 1. Platz Alissa 52 Punkte 2. Platz Svea 49 Punkte 3. Platz Ellen 47 Punkte
Männlich: 1. Platz Silas 52 Punkte 2. Platz Zino 51 Punkte 3. Platz Simon/Lars 47 Punkte

rot/orange:
Weiblich: 1. Platz Luisa B. 46 Punkte 2. Platz Kalea 43 Punkte 3. Platz Tabea 41 Punkte
Männlich: 1. Platz Henry 45 Punkte 2. Platz Jan 32 Punkte 3. Platz Tim 29 Punkte

Wir wollen folgenden Personen herzlich für das großartige Camp danken:

-  den Kindern, für ihren vollen Einsatz und die gute Laune, die sie jeden Tag verbreitet haben

- den Eltern für ihre Flexibilität, wenn sich die Startzeit wetterbedingt mal verschoben hat oder wir am Donnerstag ins Sportforum Alsdorf umgezogen sind und Fahrgemeinschaften gebildet werden mussten

-  den Trainern: Jil, Marie, Alex, Jörn, Björn, Daniel, Denis, Martin, Ole, Linus

- den Eltern, die in der Mittagspause geholfen haben

- Bettina für die Fotos und ihre helfenden Hände an allen Ecken und Enden

- den beiden Jugendwarten Claudia und Olaf

- Haus Jägerspfad für das Mittagessen und, zusammen mit der Firma K. Hannen GmbH, für die Würstchen-Spende beim Abschlussgrillen

- Achim und Richi fürs Grillen

- dem Wettergott - wir mussten tatsächlich nur einmal etwas früher regenbedingt die Segel streichen

Wir freuen uns jetzt schon auf das Sommercamp 2024, wie immer in der letzten Ferienwoche.

Hier gibt es Fotos


Sommercamp 2023 - Tag 4

Am vorletzten Tag unseres diesjährigen Camps hieß es für alle, einmal nach Alsdorf-Mariadorf aufmachen, um das dortige Sportforum für uns zu vereinnahmen.
Erstmalig in den mindestens vergangenen zehn Jahren fand ein kompletter Tag „indoor“ statt. Unser super Trainerteam hatte sich aber im Vorhinein schon so seine Gedanken gemacht, wie es die Horde wilder Tennisspieler bändigen wollte.
Trainer Jörn übernahm es, als lizenzierter Padeltrainer, nicht nur die interessierten Campteilnehmer, sondern auch den ein oder anderen Betreuer in die Grundlagen der Trendsportart einzuführen.
Alex leitete wie immer mit ganz viel Fantasie, Motivation und vor allem Spaß das Aufwärmen und die ein oder andere Kraft- bzw. Fitnessübung zwischendurch.
Trainer Björn übernahm den Part des DJs und beschallte die komplette Padelanlage mit Partysongs und ging auch auf Musikwünsche der Kids ein – es wurde zum Teil lauthals mitgesungen.


Wir hatten natürlich auch Bälle in allen Farben, Markierungshütchen sowie Mininetze im Gepäck, so dass wir einen ganz normalen Camptag, wie wir ihn draußen gewohnt sind, verbringen konnten. Besonders war diesmal die Mittagspause, in der wir ausnahmsweise nicht das leckere Essen vom Haus Jägerspfad geliefert bekommen haben, sondern alle Jugendlichen ein Lunchpaket dabei hatten. Das warme Essen gibt es dann morgen wieder, wenn unser letzter Tag ansteht, mit vielen Spielen und dem ein oder anderen Turnier.


Zum Abschluss gab es noch Eis für alle und wir haben uns bei den Trainern Marie, Alex und Björn für eine super Campwoche bedankt. Diese Drei sind morgen nicht mit dabei. Vielen Dank für euren wunderbaren Einsatz!

Fotos gibt es hier


Sommercamp 2023 - Tag 3

Nach Studium des Regenradars und frühmorgendlichen Beratungen haben wir eine Stunde später angefangen als normal, da es bis zum frühen Morgen doch noch ordentlich nass war. Diese Entscheidung war goldrichtig, da wir ab 11 Uhr beste Voraussetzungen vorgefunden haben.

Nach einer etwas kürzeren Vormittags-Session gab es leckeres Hühnerfrikassee mit Reis und Gurkensalat. In der Nachmittags-Einheit konnten wir dann noch circa eine Stunde diverse Spiele und Übungen machen. Dann nieselte es leicht für 20 Sekunden, bevor der Himmel seine Schleusen öffnete und innerhalb von fünf Minuten alle Plätze und Teilnehmer komplett unter Wasser setzte. Da dann schlagartig die Sonne rauskam, hatten wir die leichte Hoffnung, dass nach einer Pause vielleicht nochmal gespielt werden kann. Dann überlegte es sich der Wettergott aber doch anders und es regnete nochmals 15 Minuten ergiebig, so dass an ein Abtrocknen der Plätze innerhalb der Campzeit nicht mehr zu denken war. So mussten wir leider etwas früher als geplant den Tag beenden.

Nichtsdestotrotz waren wieder alle Kinder mit Feuereifer dabei und sind vor allem die Tages-Challenge „Volley“ sehr konzentriert angegangen. Ausgerechnet bei dieser Schlagart fiel dann auch die 15-Treffer-Hürde erstmals, Gratulation geht an Simon Lingemann!

Aufgrund der Vorhersagen für Donnerstag haben wir frühzeitig umgeplant und gehen morgen ins Sportforum Alsdorf und spielen dort auf allen Tennis- und Padelplätzen.

Freitag sollte dann wieder so gut sein, dass wir draußen auf unserer tollen Anlage mit ihren elf Plätzen trainieren können.

Fotos gibt es hier


Sommercamp 2023 - Tag 2

Tag 2 des Camps war wettertechnisch noch besser als der erste. Wir haben doch tatsächlich nicht einen Regentropfen abbekommen, den ganzen Tag über. Pünktlich nach dem Ende kamen der erste Niesel auf.

Bei der Tages-Challenge haben wir die Rückhand ausgespielt. Spätestens morgen, nach der "Angstdisziplin" der meisten, nämlich Volleys, wird sich die Spreu vom Weizen trennen.

Zum Mittag gab es Kartoffeln mit Blumenkohl in einer leckeren Soße und Omeletts.

Während der Mittagspause wurden die Camp-Shirts verteilt und direkt das Gruppenfoto geschossen. Immer wieder ein sehr beeindruckendes Bild, so viele Kids und Betreuer auf einem Foto zu sehen. Da sieht man, wofür man als Jugendwarte die ganze Arbeit und die Vorbereitungen sowie die tägliche Vor-Ort-Betreuung auf sich nimmt.

Fotos gibt es hier


Sommercamp 2023 - Tag 1

Heute ist unser diesjähriges Sommercamp gestartet. Oder soll man lieber sagen: unsere Regen-Wind-und-ab-und-zu-mal-Sonne-Spiele…
Nach zehn Jahren mit besten Bedingungen bei unseren Camps haben wir dieses Mal leider, zumindest beim Blick auf die diversen Wetter-Apps, richtig Pech mit dem Wetter. Allerdings hat es sich dann doch so weit gehalten, dass wir trotz des ein oder anderen Nieselschauers, alle vier Stunden Training sowie die Mittagspause wie gewohnt durchziehen konnten.

Nach der obligatorischen Gruppeneinteilung, bei 55 Teilnehmern und zehn Betreuern auf elf Plätzen immer eine interessante Veranstaltung, übernahm Trainer Alex traditionell zum Warmmachen. Dieses Mal, um die arg feuchten Plätze zu schonen, auf dem Parkplatz vor unserer Anlage.

Zum Mittag gab es Gulasch mit Nudeln und Apfelmus, welches bei Teilnehmern und Betreuern besten angekommen ist. Auch gab es Kuchen von Svea, die prompt am ersten Camptag Geburtstag hatte.

Sportlich gesehen machen wir dieses Jahr eine Wochen-Challenge. Beim diesjährigen TOBE-Ostercamp auf Mallorca haben die meisten Trainer und ein paar Teilnehmer sie kennengelernt und für so toll befunden, dass wir sie unseren Blau-Gelb-Kids nicht vorenthalten wollen. Die Herausforderung liegt darin, jeden Tag bei 15 Versuchen einer Schlagtechnik so viele Bälle wie möglich in ein vorher festgelegtes Feld zu spielen. Heute stand die Vorhand im Fokus, morgen folgt dann die Rückhand.

Wir hoffen weiterhin auf halbwegs trockenes Wetter und haben immer einen Blick auf Wetter- und Radarapps sowie natürlich gen Himmel und freuen uns auf eine spaßige und interessante Campwoche.

Alle Berichte und Fotos gibt es hier.


5. Blausteinsee Open

Die 5. Blausteinsee Open sind vorüber. 15 Tage lang wurde auf der Anlage des Eschweiler Tennisclubs Blau-Gelb gespielt, bis die Sieger in den Konkurrenzen feststanden. 

Die Endspiele im Überblick: 
Herren A: Nils Pauly (Post-Ford-Sportverein Düren) - Marcel Hein (Aachen-Laurensberger TC) 7:6 7:5
Herren A Nebenrunde (NR): Gero Siebert (TC Grün-Weiß Aachen) - Henrik Du Mont (Tennisclub Rodenkirchen) 3:6 6:4 10:2
Herren B: Moritz Boese (TC Blau-Gelb) - Peter van Eys (Baesweiler TC) 6:2 7:6
Herren B NR: Marc Troll (TC Blau-Weiß Stolberg) - Jens Kalischke (TC Blau-Weiß Stolberg) 5:7 6:4 10:4
Damen B: Louisa Schnitzler (TC Grün-Weiß Aachen) - Carlotta Klee ( TK Kurhaus Aachen) 6:0 6:4
Damen B NR: Nina Jahr (TC Blau-Weiß Stolberg) - Clara Werres (TV Huchem-Stammeln) 6:0 6:2
Herren 30 A: Tobias Esser (TC Rot-Weiß Jülich) - Thorsten Cornelius (TV Huchem-Stammeln) 6:2 7:5
Herren 30 A NR: Torsten Niessen (TV Pattern) - André Rose (TC Blau-Weiss Erkelenz) Rose nicht angetreten
Herren 30 B : Andreas Müsgens (TC Blau-Gelb) - Dennis Kaumanns (VfR Übach-Palenberg) 6:4 6:2
Herren 30 B NR: Björn Maaßen (VfL Bardenberg) - Kevin Pidun (TC Blau-Gold Merkstein) 6:3 6:0
Herren 40 A: Sebastian Muhl (TK Blau-Weiss Aachen) - Martin Cornelius (TG Rot-Weiß Düren) 7:5 6:3
Herren 40 A NR: André Giesler (TV Huchem-Stammeln) - Thomas Müller (TC Blau-Gelb) 6:1 6:4 
Herren 40 B: Sebastian Stühlen (TC Blau-Gelb) - Thomas Müller (TC Blau-Gelb) 6:3 6:1
Herren 40 B NR: Roger Otten (TC Blau-Gold  Merkstein) - Toni Kinderreich (Baesweiler TC) 6:0 6:1
Herren 50 A: Franz-Gert Fink (TC Rot-Weiß Jülich) - Kai Friedrichs (TC Kohlscheid) 6:2 7:6
Herren 50 A NR: Achim Zimmermann (TC Blau-Gelb) - Hans-Jörg Herten (SG GFC Düren 1899) 6:0 6:3
Herren 50 B: Guido Dresia (TC Schwarz-Weiß Niederzier) - Stephan Steinborn (TC Heimbach) Steinbach nicht angetreten
Herren 50 B NR: Drazen Lozusic (Stolberger SV Tennis) - Mario Streit (TC Blau-Gelb) Aufgabe Streit
Herren 55 A: Uli Zimmermann (TC Blau-Gelb) - Werner Jahr (Post-Ford-Sportverein Düren) 6:3 6:1 
Herren 55 A NR: Gregor Extra (TC Rot-Weiß Jülich) - Frank Sous (TC Blau-Weiß Stolberg) 6:4 6:1
Herren 55 B: Matthias Kaussen (TC 1950 Eilendorf) - Herbert Klever (TC Blau-Weiß Stolberg) 6:1 6:3
Herren 55 B NR: Dieter Albrecht (ESG Tennis) - Guido Hein (Alsdorfer TC Grün-Weiß) 6:4 7:5
Herren 60 A: Egon Steinbrenner (TC Rot-Weiß Königsdorf Frechen) - Joachim Nagelschmidt (TC Blau-Weiß Stolberg) 6:3 Aufgabe Nagelschmidt
Herren 60 A NR: Heinz-Josef Keller (Post-Ford-Sportverein Düren) - Joachim Okuhn (TC Karken) 3:6 6:4 1:1 Aufgabe Okuhn
Herren 60 B: Herbert von Ameln (TC Schwarz-Weiß Niederzier) - Herbert Klever (TC Blau-Weiß Stolberg) 6:3 6:0
Herren 60 B NR: Wilhelm Schnee (TC Blau-Weiß Stolberg) - Richard Bertram (TC Blau-Gelb) 6:0 4:6 13:11
Damen 40 (Gruppenspiele): 1. Ellen Schmitz (TC Blau-Gelb)
Damen 50 (Gruppenspiele): 1. Kerstin Schubert (TC Rot-Weiß Jülich) 
U 18 männlich (Gruppenspiele): 1. Zino Zimmermann (TC Blau-Gelb) 
U 14 männlich: Simon Dreßen (TC Alsdorf Rot-Weiß) - Luan Hanrath (TC Alsdorf Rot-Weiß) 6:0 6:2
U 16 weiblich: Svea Bläser (TC Blau-Gelb) - Lionella Germini (TC Hertha Walheim) 6:3 6:2


Silberne Ehrennadel für Mario Streit

Im Rahmen der 5. Blausteinsee Open wurde unser 1. Sportwart Mario Streit überrascht und mit der silbernen Ehrennadel des Tennisverbandes Mittelrhein (TVM) ausgezeichnet.

Und womit? Mit Recht!

Der Große Sportwart Mario Streit ist seit vielen Jahren ehrenamtlich für den Verein im Einsatz. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Unser Foto zeigt (von links): Richard Schürmann (2. Vorsitzender TC Blau-Gelb), Anton Mülfarth (Bezirksvorsitzender Aachen-Düren-Heinsberg des TVM),  Mario Streit, Achim Zimmermann (1. Vorsitzender TC Blau-Gelb).

18.07.


5. Blausteinsee Open



Die 5. Blausteinsee Open sind vorüber und erneut haben wir zwei tolle Turnierwochen erlebt.

Ein Dankeschön geht an die vielen fleißigen Helferinnen und Helfer, die Spielerinnen und Spieler und natürlich die Sponsoren, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre.

Wir freuen uns schon auf die 6. Auflage, die vom 6. bis 20. Juli 2024 stattfindet.

Hier geht es zum Turnierportal. 

Bilder gibt es hier.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand des Eschweiler Tennisclubs Blau-Gelb

 

11.07.23

 


04.07.23


Clubheft 2023

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.
Download
Clubheft 2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.8 MB


Flutlicht - Tweener

Nach Entscheid der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 01.09.2022 wurde im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ eine Flutlichtanlage (Tweener) für vier Plätze angeschafft. Nach Analyse der Bausubstanz  wurde im Expertenkreis beschlossen, diese auf den Plätzen 4 bis 7 zu errichten. Etliche fleißige Helfer haben über mehrere Monate und bei teils widrigen Wetterbedingungen an diesem Projekt gearbeitet.

An dieser Stelle bedanken wir uns ausdrücklich bei folgenden Personen, ohne die eine Projektrealisierung mit der nötigen Infrastrukturherstellung nicht möglich gewesen wäre: Theo Nier, Toni Stürtz, Peter Mohren, Richard Bertram, Uli Erz,  Hubert Watzlawek, Olaf Olbrich, Carsten Konstanty, Bernd Gillessen, Günther Schulz, Achim Naeven, Heinrich Müsgens und Achim Zimmermann.


KidsClub 2023 (Ball- und Bewegungsschule)

Liebe Kids, liebe Eltern!

Unsere Ball- und Bewegungsschule „KidsClub" für Drei- bis Sechsjährige startet wieder.


Neue Teilnehmer sind immer herzlich willkommen.

 

Alle Infos und das Anmeldeformular findet Ihr hier:


https://sportision.de/club/eschweiler-tennisclub-blau-gelb-ev-1/kidsclub-2023-ball-und-bewegungsschule-1

 

29.03.23

 


Die Vereinskollektion 2023

29.03.23


Mitgliederversammlung

Der Eschweiler Tennisclub Blau-Gelb hat seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Im Seehaus 53 standen dabei unter anderem einige Wahlen an. Achim Zimmermann wurde im Amt als 1. Vorsitzender bestätigt, Marc Adler bleibt dem Verein auch weiterhin als 1. Kassenwart erhalten. Außer der Reihe wurde der 2. Kassenwart gewählt, da Kevin Kratzborn aus dem Vorstand ausschied. Neuer 2. Kassenwart ist nun Carsten Konstanty. Mario Streit wurde von der Versammlung als 1. Sportwart bestätigt, die 1. Jugendwartin heißt auch weiterhin Claudia Beineke. Zudem gibt es mit Theo Nier einen neuen Platzwart beim Eschweiler Tennis-Club Blau-Gelb.

 

27.03.23


Wintersaison

Die Winterrunde ist vorüber und der Eschweiler Tennisclub Blau-Gelb blickt auf sportliche Erfolge, aber auch Abstiege zurück. 18 Mannschaften vertraten den Verein in der Hallensaison.

Die Herren 40 1 kämpften in der 1. Verbandsliga wacker, nach einem Sieg, einem Unentschieden und drei Niederlagen steht Platz fünf und damit der Abstieg zu Buche.

Besser machten es die Herren 50 1 in der 2. Verbandsliga. Drei Siege und zwei Remis reichten zu Platz eins und dem Aufstieg in die 1. Verbandsliga. Am Erfolg waren beteiligt: Uli Zimmermann, Achim Zimmermann, Marcus Esser, Marco Esser, Markus Müller, Hartmut Frinken, Uwe Groten, Dirk Bläser, Hans-Werner Lürken und Matthias Bündgens.

Die Damen 30 traten in der Oberliga an und mussten sich nur dem Tabellenersten Kölner HTC BW 1 geschlagen geben. Die übrigen drei Partien wurden gewonnen. Der Lohn: Platz zwei.

Ebenfalls in der Oberliga angekommen sind die Damen 40 1. Dina Jacobs, Christiana Mohr, Ellen Schmitz, Kerstin Behrend, Manuela Henn, Sandra Beckers und Gabi Pfeiffer-Schirra gewannen alle drei Partien und feiern folgerichtig Platz eins und den Aufstieg.

Die Herren 1 kamen in der 2. Kreisliga auf Platz 5 und schafften so den Klassenerhalt.

Für einen weiteren Aufstieg sorgten die Herren 30 1 in der 2. Bezirksliga. Die Mannschaft startete mit einer 0:6-Niederlage in die Saison, gewann danach die restlichen drei Partien und wurde noch Erster. Für den TC Blau-Gelb im Einsatz waren: Jens Baumann, Oliver Offermann, Michael Okonski, Thomas Müller, Sven Baumann, Stefan Tümmler und Andreas Müsgens.

Die Herren 40 2 schafften den Klassenerhalt in der 1. Bezirksliga. Zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage stehen zu Buche, das Team geht im Winter nun weiterhin in der 1. Bezirksliga an den Start.

Weiterhin in der 1. Kreisliga gehen die Herren 50 2 ins Rennen. Die Mannschaft fuhr zwei Siege, ein Unentschieden sowie zwei Niederlagen ein und landete in der Endabrechnung auf Platz drei.

Die Damen müssen hingegen einen Abstieg verkraften. In der 2. Kreisliga gab es ein Remis und zwei Unentschieden und den letzten Platz in der Tabelle.

Jubel hingegen bei den Mädchen 1. Sie gewannen zwei Partien, spielten einmal Unentschieden und freuen sich jetzt über Platz eins in der 2. Bezirksliga und den Aufstieg. Für den Blau-Gelb-Nachwuchs schlugen Svea Bläser, Marie Nepomuck, Meredith Laurs, Paula Doppelfeld, Ellen Neuburg, Anne Scheufens, Jule Scheufens, Lia Neffgen und Alissa Baumann auf.

Ebenfalls in der 2. Bezirksliga gingen die Mädchen 2 an den Start. Die Mannschaft gewann zwei Spiele und verlor zwei Partien. Das bedeutet Platz vier in der Gesamtabrechnung.

Souverän waren die Knaben 1 in der 1. Kreisliga unterwegs. Das Team gewann alle drei Spiele und steigt damit auf. Am Erfolg beteiligt waren: Zino Zimmermann, Finn Pape, Lennart Pontzen, Maximilian Häckel und Max Deising.

Die Knaben 2 waren in der 2. Kreisliga unterwegs und wurden Vierter. Das Team verlor zweimal und fuhr ein Remis sowie einen Sieg ein.

Sehr knapp ging es für die Juniorinnen 1 in der 2. Kreisliga zu. Sowohl die Blau-Gelben als auch die SG TC BG Merkstein/Herzogenrather TC RG/TC Kohlscheid 1 hatten am Ende zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto. Die Spielgemeinschaft aus dem Nordkreis hatte 12:6 Matchpunkte, die Juniorinnen aus Eschweiler 11:7 und somit knapp das Nachsehen im Rennen um Platz eins.

Stark spielten auch die Junioren 1 in der 1. Bezirksliga. Ein Spiel wurde verloren, die übrigen drei gewonnen. Das reichte am Ende zu Platz drei.

Platz vier gab es für die Junioren 2 in der 1. Kreisliga. Das Team verlor dreimal und holte ein Unentschieden.

Die Junioren 3 gingen ebenfalls in der 1. Kreisliga ins Rennen und mussten sich nach einem Sieg, einem Remis und drei Niederlagen mit dem letzten Platz begnügen.

Ein Überblick über alle Mannschaften und die kommenden Partien gibt es hier.

27.03.23


Clubturnier 2023

Liebe Tennisfreundinnen und -freunde,

auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Clubturnier und es geht spannend zu.

Weitere Infos gibt es hier

20.09.23


Das Video der Woche

 
Für alle Freunde des Tennissports gibt es regelmäßig an dieser Stelle einen Link zu einem Video. Es gibt Kurioses, Witziges, Wissenswertes und Spannendes rund um die gelbe Filzkugel!

Davon würden wir auch gerne mehr bei uns auf der Anlage sehen ;-) 


13.04.23


Wingfield-Platz

Platz vier auf unserer Anlage ist ein sogenannter Wingfield-Platz. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr hier.

Probiert es gerne einfach mal aus.

 

20.09.23


7 goldene Regeln für perfekte Tennisplätze

 

Liebe Mitglieder,

es geht endlich draußen wieder los!

Damit die Plätze dann auch stets schön bleiben, hat unser Platzwart für Euch die
"7 goldenen Regeln für perfekte Tennisplätze" zusammengestellt.

 


Bällebox

Liebe Tennisfreunde,

 

dem einen oder der anderen mag schon die gelbe Box aufgefallen sein, die auf der Taschenablage auf unserer Terrasse steht. Wir würden uns freuen, wenn ihr diese nutzt.

 

Wir haben Boxen dieser Art bestellt, damit die Tennisbälle nicht im Mülleimer (oder im Wald nebenan) landen, sondern recycelt werden. Sobald eine Box voll ist, schicken wir diese an Tennis Point. Von dort aus werden die Bälle allesamt an einen Recyclingpartner weitergeleitet, wo sie geschreddert werden und das Filz vom Gummi getrennt wird. Das Gummi wiederum wird einem Spezialisten zugeschickt, der es für den Belag eines neues Hartplatzes verarbeitet.

 

Wer also seine alten Tennisbälle aussortiert, darf sie künftig gerne in diese Box werfen.

 

 


Lust auf Tennis?

 

 


Eschweiler Tennisclub Blau-Gelb e.V.
Eichendorffstr. 11 (Postanschrift)
52249 Eschweiler

E-Mail: info@eschweiler-tennisclub.de

Platzanlage:
Zum Freibad 10, 52249 Eschweiler

Für die Eingabe in das Navigationsgerät:
Zum Blausteinsee 10, 52249 Eschweiler

Tel: 02403/25222 (Platzanlage)

Download
Einzugsermächtigung
Erteilung SEPA-Lastschriftmandat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 201.4 KB
Download
Beitragsordnung
Beitragsordnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.7 KB
Download
Beitragsstruktur
Beitragsstruktur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 172.7 KB